Tag Archives: weisheiten

Nicht-kaufen-Empfehlung der Woche

Früher gab’s bei Lidl mal eine tolle Sache. Nannte sich “Butterschmalz”, verpackt in einem runden Töpfchen, und war total genial geeignet zum braten, kochen, backen.

Das Produkt an sich gibt’s immer noch – es nennt sich sogar gleich. Geändert hat sich aber neben der Verpackung (jetzt in Quaderform) noch was: im Gegensatz zu früher ist der Wasseranteil im Schmalz um gefühlte 1000% gestiegen.

Das Zeug zischt, brutzelt und spritzt jetzt schon, wenn man es in die Pfanne schmeisst. Und es will sich auch schon bei Raumtemperatur in seine flüssige Aggregatsform umwandeln, was die Verarbeitung nicht wirklich leichter macht.

Keine Ahnung, wer hier Gewinnmaximierung betrieben hat, Lidl oder der Zulieferer. Auf alle Fälle ist das Produkt in der aktuellen Form nur für einen Zweck zu empfehlen: so lange bei Lidl im Regal stehen lassen, bis die wieder bessere Qualität liefern.

Nebenwirkungsfrei

Der Künstler wusste von sibirischen Nomadenstämmen, die den Fliegenpilz heute noch als Rauschmittel verwenden. Dafür isst der Schamane des Stammes den Pilz, der anschließend seinen Körper durchläuft und als Urin wieder ausgeschieden wird. Die anderen Stammesmitglieder trinken den Urin, der zwar noch die berauschende Kraft des Pilzes enthält, aber von allen unerwünschten Nebenwirkungen gereinigt ist.

Da bekommt der Spruch “Der hat doch was im Tee” gleich eine andere Bedeutung. Für 1000 Euro die Nacht darf man das mit Rentier-Urin auch gerne selbst probieren.

Schlimmer geht immer

Immer wenn ich denke, jetzt kann Werbung nicht mehr schrottiger werden, kommt ein neuer Held ums Eck und belehrt mich eines Besseren.

Continue reading

Quote of the Day (German DB-Edition)

Im Osten kriegt die Bahn EU-Fördermittel zur Modernisierung im Rahmen des “Aufbau Ost”. Deswegen sind die da mit dem Stellenabbau schon weiter.

Bahnmitarbeiter aus dem Osten auf die Frage, warum er und viele seiner Kollegen vermehrt in den Südwesten kommen.

Resolved: “ld: fatal: file values-Xa.o: open failed: No such file or directory” when compiling on (Open)Solaris

Ah well. Compiling software on Solaris could be really easy if it weren’t for the small problems all the time. Today I was faced with

ld: fatal: file values-Xa.o: open failed: No such file or directory

when trying to compile Subversion 1.6.5 on OpenSolaris.

Solution:

pkg install SUNWarc

{openx:6}

Du rettest den Freund nicht mehr

Sehr schöner Sprengsatz:

Thomas Steg, der sich heute als stellvertretender Regierunssprecher verabschiedet, ist um seinen neuen Job nicht zu beneiden: Kommunikationschef des SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. (…) Kommunikationsexperten können nicht erfolgreicher sein als das Produkt, das sie verkaufen. Und Stegs Produkt heißt Steinmeier, das laut Umfragen seit Monaten wie Blei in den Regalen liegt.

Am schönsten finde ich persönlich die Aussage zu Mümmelpfennig. Aber wahrscheinlich, weil ich das Gleiche schon seit Jahren sage.

{openx:6}

[ Alles lesen » ]

Alda Tschau

alda_tschau
Wenn man jung ist kann das Leben noch so einfach sein. Ich befürchte nur, so wird das nicht wirklich was mit der Kündigung ;)

{openx:6}

vi: Strip trailing Whitespace

This obviously was too easy for me. To strip trailing whitespace when editing a file with

vi

, just use

:%s/ *$//

{openx:6}

The space before the asterisk is important ;)

Da könnt’ ich ja glatt rot werden … äh … wählen

Die SPD will (…) mit einer Erleichterung für Steuerzahler im Wahlkampf punkten. Künftig sollen Arbeitnehmer, die auf eine Steuererklärung verzichten, mit 300 Euro belohnt werden.

Mann, Mann, Mann. Was rauchen die da eigentlich in der Parteizentrale, wenn dann sowas bei rauskommt? Das ist ja gleich mehrfacher Betrug am Wahlvieh Bürger.

Continue reading