Da könnt’ ich ja glatt rot werden … äh … wählen

Die SPD will (…) mit einer Erleichterung für Steuerzahler im Wahlkampf punkten. Künftig sollen Arbeitnehmer, die auf eine Steuererklärung verzichten, mit 300 Euro belohnt werden.

Mann, Mann, Mann. Was rauchen die da eigentlich in der Parteizentrale, wenn dann sowas bei rauskommt? Das ist ja gleich mehrfacher Betrug am Wahlvieh Bürger.

{openx:6}

Zum einen, weil sie das eh nicht bezahlen könnten. Oder wo sollen die angedachten drei Milliarden herkommen? Die sind ja schon in der Krisenbekämpfung mehrfach versenkt worden und zwar mit Geld, das letztendlich doch wieder aus unseren Steuerzahlungen kommen muss. Also warum das Ganze? Eben um genau diese Steuerzahlungen zu steigern. Denn hauptsächlich angesprochen werden sollen damit ja diejenigen, die sich denken “lieber die 300 Euro so nehmen als den Stress mit der Steuererklärung haben”.

Dass das funktioniert hat ja schon die Abwrackprämie gezeigt. Da werden auch Autos verschrottet die deutlich mehr wert sind als 2500 Euro. Aber es ist ja einfacher, wenn’s der Staat zahlt. Und so hat da wohl jemand ausgerechnet, dass man sich die 300 Euro locker leisten kann, weil man damit höchstwahrscheinlich sogar Geld verdient. Nämlich das Geld, das den Leuten eigentlich zustehen würde, wenn sie ihre Steuererklärung machen würden. Das ist kein Wahlversprechen, das ist Trickbetrug.

Nett ist auch, dass das nur für Arbeitnehmer gilt. Nicht etwa für Rentner, die dürfen brav weiter zahlen. Klar. Im gelebten Sozialismus hätten die eh bis ins Grab geackert, kann ja gar nicht sein, dass die so einfach auf “Nixtun” machen. Dann kriegen sie halt auch nix. (Ich mein’: Es wär’ ja auch schön blöd von der SPD, der mittlerweile wohl größten Gruppe von Steuerzahlern in Deutschland Vergünstigungen zukommen zu lassen.)

Aber ach, was hatte ich auch erwartet von Mümmelpfennig und Konsorten? Von den Leuten, die mich schon vor Jahren mit dem Spruch erfreuten, dass “die Bürger ihr Geld lieber dem Staat geben sollen. Der wisse eh besser, wofür man das sinnvoll ausgibt.”.

Aber ein Vorschlag zur Güte, liebe SPD: Erweitert das Angebot auf alle Steuerzahler, und ich wähle euch. Ach was, jeder Selbsständige und Freiberufler in Deutschland wird euch wählen. Endlich keine monatlichen Arbeitsstunden fürs Finanzamt mehr. Keine Steuererklärungen mehr. Ein Traum. Und ich leg’ sogar noch eins drauf: die 300 Euro dürftet ihr dann auch behalten. Und das Zeug, das ihr da so raucht, das auch. Na, wie sieht’s aus? Deal?